Der Maulbeerbaum gehört zu den ältesten Bäumen der Welt. Bereits seit mehr als 500 Jahren sinMaulbeerblätter - Einsatzmöglichkeiten und Wirkung bei Pferdend die Maulbeerblätter Bestandteil der chinesischen Volksmedizin und auch in der Bibel wurde der Maulbeerbaum mehrmals erwähnt. Insgesamt gibt es 16 verschiedene Arten, die über die ganze Erdkugel verteilt wachsen. Sowohl im tropischen, als auch im subtropischen und in gemäßigtem Klima ist der Maulbeerbaum zu Hause. Künstlich angebaut wird der Maulbeerbaum am häufigsten in China.

Besonders Tee aus Maulbeerblättern findet in der chinesischen Volksmedizin großen Anklang. Er wird gerne bei Fieber und Erkältungen eingesetzt. Zudem war der Maulbeerblättertee früher als Anti-Aging Mittel beliebt, da er angeblich für eine jugendliche Haut und nicht verblassende schwarze Haare sorgte.

Die Maulbeerblätter wurden jahrhundertelang als Hauptnahrungsmittel für die Seidenraupen genutzt, was wiederum erklärt, warum der Maulbeerbaum in den asiatischen Ländern vermehrt kultiviert wurde.

Die Maulbeerblätter gerieten lange Zeit in Vergessenheit, bis zu dem Zeitpunkt, als sich unter anderem japanische Wissenschaftler mit der Erforschung der Maulbeerblätter befassten. 1990 wurden die Maulbeerblätter von der FAO (Food and Agricultural Organisation der UNO) als ideales Nahrungsmittel für Kühe und andere Wiederkäuer eingestuft.

Mit 15-25% enthalten die Maulbeerblätter einen so hohen Proteinanteil, wie keine andere Pflanze. Sie ist besonders reich an Vitalstoffen:

Stoff Maulbeerblätter
Kalzium 2700 mg
Eisen 44mg
Natrium 3,4 mg
Kalium 3100 mg
Karotin 7,4 mg
Vitamin A 4200 IU
Vitamin B1 0,6 mg
Vitamin B2 1,4 mg
Vitamin B3 4,0 mg
Vitamin C 32 mg
Fasern 53 g
nicht wasserlöslich 45 g
wasserlöslich 7 g

Der Gehalt an Aminosäuren, Sacchariden und sekundären Pflanzenstoffen ist zudem sehr hoch. Insgesamt besitzen die Maulbeerblätter 17 verschiedene Aminosäuren.

Der wohl wichtigste Inhaltsstoff der Maulbeerblätter ist das Alkaloid 1-Deoxynojirimycin (DNJ). Das Alkaloid hat eine nachgewiesene Wirkung bei Diabetes mellitus und kommt in dieser Form in keiner anderen Pflanze vor.

Als sekundärer Pflanzenstoff hat das DNJ eine mehrfache Wirkung gegen den Diabetes meEinsatz und Wirkung von Maulbeerblätternllitus Typ 2 (Altersdiabetes):

  • DNJ sorgt im Dünndarm durch das Blockieren eines Enzymes dafür, dass der Zucker nicht mehr aufgespalten wird und somit ins Blut gelangt. Die Resorptionsrate sinkt und der Blutzuckerspiegel schießt nach dem Essen nicht mehr in die Höhe.
  • Die Bildung von Glucosemolekülen, welche sich an das Hämoglobin hängen, wird durch das DNJ gehemmt und weniger Glucose wird in die Blutbahn transportiert.
  • Das DNJ sorgt durch seine Eigenschaften dafür, dass die kaputten insulinbildenden Langerhans´schen Inselzellen in der Bauchspeicheldrüse wieder hergestellt werden und somit wieder natürliches Insulin gebildet wird. Dadurch steigt die Blutzuckerverwertung wieder an.
  • In Maulbeerblättern befindet sich außerdem viel Glutaminsäure. Die Glutaminsäure wird in Gamma-Amino-Buttersäure (GABA) umgewandelt. GABA wiederum sorgt dafür, dass der erhöhte Spiegel an Glucagon reguliert wird und somit sinkt auch der Blutzuckerspiegel.

Maulbeerblätter sind als natürliches Heilmittel gegen Diabetes durch die Inhaltsstoffe DNJ und GABA gut geeignet. Sie senken zusätzlich den Cholesterinspiegel, da sie die Resorptionsrate von Cholesterin und Triglyceride senken und das gute HDL-Cholesterin erhöhen.

Wir setzen die Maulbeerblätter in unseren Billy´s Weidekräutern ein, um seine blutzuckersenkende Wirkung zu nutzen.

Billy´s Weidekräuter