Was passiert beim Pferd bei einem Kreuzverschlag

Der Kreuzverschlag bei einem Pferd beschreibt eigentlich eine schwere Vergiftung, die am Ende zu einem lebensbedrohlichen Nierenversagen führen kann. Meistens geht ihm eine starke Belastung voraus (es gibt auch andere Gründe). Hartes Training, ein anstrengender Wettbewerb oder ein Distanzritt belastet die Muskulatur extrem stark. Insbesondere dann, wenn die Pferde derartige sportliche Aktivitäten vorher nicht gewohnt waren. Durch die Überaktivität der Muskulatur entstehen Zustände, wie wir Menschen sie vom Muskelkater kennen. Durch vermehrtes Muskelzellsterben entstehen für die Nieren giftige Abbauprodukte. (Durch übermäßiges Einlagern von Glykogen in der Muskelzellen sterben diese wegen Sauerstoffmangel massenweise ab. Besonders dann, wenn trotz „Stehtag“ Kraftfutter gefüttert wird.) Diese Abbauprodukte (überwiegend Myoglobin und Creatinkinasen) belasten die Nieren sehr, da sie die feinen Nierenkanäle regelrecht verstopfen. Schmerzen und Entzündungen entstehen und die Gefahr eines totalen Nierenversagens steigt rapide an.

We can't find posts matching the selection.