Ungebetene Gäste – Parasiten beim Pferd

Eine Vielzahl von Parasiten können Pferde befallen. Je nach Auftreten werden sie artabhängig als Ektoparasiten (auf der Haut oder im Fell) oder Endoparasiten (im Darm oder Organen) bezeichnet. Einzelne Schmarotzer befallen ihren Wirt nur zeitlich begrenzt (häufig auch nur als Zwischenwirt) andere hingegen dauerhaft. Neben den bekannten Würmern und Milben finden sich bei Pferden auch Pilze bzw. Protozoen, Bakterien usw.. Besonders häufig werden Pferde mit bereits geschwächtem Immunsystem befallen. Neben konventioneller Behandlung und Prophylaxe stehen auch teilweise heilkundliche Behandlungs- und Fütterungskonzepte zur Verfügung. Lesen Sie unsere Antworten auf mögliche Parasitenabwehr beim Pferd.

  1. Wurmkur beim Pferd - selektiv oder konservativ?

    Wurmkur beim Pferd - selektiv oder konservativ?

    Die Themen Entwurmung, Endoparasiten und Wurmbefall bei Pferden sowie die Frage welche Wurmkuren wie oft verabreicht werden sollen, beschäftigt schon immer die Pferdewelt.

    Weiterlesen »
  2. Das große Krabbeln – Haarlinge beim Pferd

    Das große Krabbeln – Haarlinge beim Pferd

    Starker Juckreiz und ein Fell wie von Motten zerfressen - erste Hinweise auf Haarlinge am Pferd.

    Weiterlesen »