Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Billy´s Teufelskralle - Kräuter für Ihr Pferd

Mehr Ansichten

Billy's Teufelskralle

Kurzübersicht


  • naturreine Teufelskralle fein gemahlen

  • bewährt im Einsatz bei Pferden mit Arthrose

  • Unterstützung bei Pferden mit Hufrollenproblematik

Artikelname Preis Menge
Billy's Teufelskralle 800 g (30,81 €/kg)
24,65 €
Billy'sTeufelskralle 2 kg (27,45 €/kg)
54,90 €

Das könnte Sie auch interessieren

Details

Billy´s Teufelskralle enthält eine Reihe von natürlichen Wirkstoffen, die den Stoffwechsel der belasteten Gelenke unterstützen und eine gesunde Stabilität und Elastizität des Bewegungsapparates beim Pferd fördern. Neben dem für den Gelenkstoffwechsel so wichtigen Inhaltstoff Harpagosid enthält die in Afrika sonnengereifte Teufelskralle eine Vielzahl von Bitterstoffen, welche einen harmonisierenden Effekt auf die Verdauung des Pferdes ausüben.

Teufelskralle Pferd – alles über Mythos und Wahrheit bei der Fütterung

Die Afrikanische Teufelskralle wächst wie uns der Name bereits verrät fast ausschließlich in den Steppen Südafrikas oder Namibias. Dort wird sie bereits seit hunderten von Jahren erfolgreich als Heilpflanze insbesondere gegen Schmerzen angewendet. Auch bei uns hat die Teufelskralle bei der Behandlung von Arthrose beim Pferd oder Hund Einzug gehalten. Die eigentliche „Heilkraft“ der Teufelskralle sitzt in den sogenannten Speicherwurzeln, welche sich weit verzweigt um die Primärwurzel als Seitentriebe unter der Erde ausbilden. Noch heute wird der Wildwuchs der Teufelskralle bevorzugt, da dieser den höchsten Wirkstoffgehalt besitzt.

Wirkung und Nebenwirkung der Teufelskralle beim Pferd

Die charakteristischen Inhaltsstoffe der Teufelskralle sind die sogenannten Iridoide. Insbesondere das in der Teufelskralle enthaltene Harpagosid oder Harpagid wird für eine Linderung von Schmerzen und Entzündungen verantwortlich gemacht. Einige Studien an Tieren (für Pferde keine vorhanden) zeigten aber auch, dass nicht alleine dieser Wirkstoff für den Erfolg verantwortlich ist. Die Kombination der Inhaltsstoffe Iridoide, Flavonoide und Triterpene aus der Teufelskralle verbesserten die Resultate signifikant gegenüber den isolierten Wirkstoffen.

Der Teufelskralle werden beim Pferd unter anderem entzündungshemmende, schmerzlindernde aber auch wegen der Bitterstoffe appetitanregende und gallentreibende Eigenschaften nachgesagt. Mit der Teufelskralle werden daher in erster Linie Symptome behandelt. Nicht verwendet werden sollte sie bei Magen- und Schleimhautreizungen bzw. bei Magengeschwüren, bei tragenden Stuten und bei Wettkämpfen (Doping).

Die Teufelskralle eignet sich beim Pferd auch nicht als Akutmittel, da eine Wirkung bei Versuchen an Tieren erst nach 2 bis 3 Wochen festgestellt wurde. Dennoch haben die natürlichen Wirkstoffe eine für den Stoffwechsel der Gelenke fördernde Eigenschaft und finden in der Phytotherapie bei der Behandlung von chronischen oder unspezifischen Gelenk- und Rückenschmerzen Anwendung. Da die natürlichen Inhaltstoffe der Teufelskralle mit körpereigenen Enzymen, die für die Biotransformation von Arzneimitteln von zentraler Bedeutung sind, interagieren sollte sie nicht in Verbindung mit Medikamenten eingenommen werden.

Anwendung der Teufelskralle beim Pferd

Teufelskralle wird in erster Linie beim Pferd eingesetzt, wenn Besitzer Bewegungsbeeinträchtigungen feststellen. In der Regel sind diese Lahmheiten entzündungs- und schmerzbedingt. In so einem Fall ist zunächst immer der Tierarzt erster Ansprechpartner. Akute Schmerzen können mit der Teufelskralle sowieso nicht abgedeckt werden. Beim Pferd mit chronischen Verläufen und chronisch schmerzhaften Arthrosen kann man sehr gut therapiebegleitend zusätzlich zu einem speziellen Arthrosemittel (z.B. ArthriAid, MobiCare, EQUIPUR-glykan, Hyaluronsäure usw.) Teufelskralle verabreichen.

Die Gabe der Teufelskralle sollte kurweise (3 bis 4 Monate) durchgeführt werden. Eine vorbeugende Fütterung von Teufelskralle beim Pferd sollte aufgrund der Wirkstoffe hinterfragt werden (auch wir Menschen nehmen nicht vorbeugend eine Tablette gegen Schmerzen). Hier eignet sich z.B. unser MobiCare in niedriger Dosierung zur allgemeinen vorbeugenden Unterstützung des Gelenkstoffwechsels aufgrund seiner Zusammensetzung wesentlich besser.

Fazit

Die Teufelskralle gehört zu den Heilpflanzen mit großem Wirkspektrum. Einige Studien an Tieren und Menschen bestätigen deren positiven Eigenschaften bei leichten chronischen Gelenks- oder Muskelschmerzen. Der Einsatz bei Entzündungen muss genau abgewogen werden, da diese Vorgänge in den Gelenken sehr schnell große Schäden am Knorpel anrichten können. (Tierarztmeinung einholen!)

Dennoch sprechen für den Einsatz der Teufelskralle die guten Erfahrungen für eine begleitende Unterstützung beim Pferd bei chronisch leichten Beschwerden im Gelenk- und Knorpelstoffwechsel. Die Teufelskralle dient in erster Linie einer Symptombehandlung und ergänzt daher den zusätzlichen Aufbau der Gelenke durch eine gezielte Nährstoffversorgung mittels Glukosaminen, Chondroitin, Galaktolipiden usw. (z.B. enthalten in unserem MobiCare).

Inhaltsstoffe

Analytische Bestandteile
 Rohfaser 8 %
Zusatzstoffe je kg (Liter) ohne Zusatzstoffe
Zusammensetzung Teufelskrallenwurzel (gemahlen) 100 %
Dosierung

Fohlen, Jungpferde, Ponys: 12 g pro Tag
Pferde (500 kg): 25 g pro Tag
(mit dem Futter verabreichen)



Fütterungsdauer
Um eine optimale Wirkung zu erreichen, sollte die Fütterungsdauer mindestens vier Wochen betragen.



Gemäß den Anti-Doping- und Medikamentenkontrollregeln der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) besteht bei diesem Produkt eine empfohlene Karenzzeit (von der letzten Anwendung des Produktes bis zum Einsatz auf dem Turnier) von 96 h.

Hersteller/Inverkehrbringer Vetripharm GmbH

Wir laden Sie herzlich dazu ein diesen Artikel zu bewerten.

Sie bewerten den Artikel: Billy's Teufelskralle

Vergeben Sie bitte Sterne, um den Artikel zu bewerten (1 - schlecht, 5 - sehr gut) *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Qualität
Preis
Wirkung