Herzlich willkommen

Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Mehr Ansichten

Ostpreußen-Kräuter 1 kg - PerNaturam

Kurzübersicht

Fördert die Eiweißverdauung - verdauungsfördernde Bitterkräuter, die helfen, Fruktane besser abzubauen und die Darmflora zu regenerieren
18,00 €
entspricht 18,00 € / 1 Kilogramm (kg)
ODER

Details

Das Pferdeland Ostpreußen:
Auf den Feuchtwiesen wachsen viele bitterwürzige Kräuter, die helfen, energie- und eiweißreiches Gras und Heu besser zu verdauen und Fruktane abzubauen. Gleichzeitig sorgen sie für eine bessere Durchblutung von Haut und Extremitäten. Diese Ostpreußenmischung ist gerade heute für Pferde wichtig die sehr eiweiß- und fruktanreich versorgt werden, Pferde die zu Hufrehe neigen, und Pferde die zu Darmproblemen und Heubauch neigen. Die Kräuter verbessern die Sekretion der Verdauungssäfte und regen die Bauchspeicheldrüse an. Durch das natürliche harmonische Zusammenspiel der Kräuter einer Pflanzengesellschaft, wird die bitterwürzige Mischung gerne gefressen.

 

aus "Die Natur weiß den Weg" Ratgeber PerNaturam Ausgabe 3 / Mai 2009:

"Im Darm steckt der Tod Blähbauch, Kotwasser, Koliken! Im Frühjahr warnt der Darm vieler Pferde, dass ihm das mastige Futter gar nicht bekommt. Viele Pferde beantworten diese erbärmliche Fütterung auch mit Rehe. Die Ostpreußenkräuter helfen dem Darm, das Futter besser zu verdauen. Enthalten sind verdauungsfördernde Kräuter, die früher auf allen Frühjahrswiesen wuchsen. Hat Ihr Pferd diese Probleme? Dann fütttern Sie täglich Ostpreußenkräuter. Sie sehen: Kaum mehr ein Blähbauch oder Kotwasser! Dickdarm und Blinddarm werden beruhigt und die Verdauung von Eiweißen und Fructanen verbessert."

Lesen Sie hier mehr zum Thema:

Anweiden Pferde - Hufrehe, Koliken und Durchfall vorbeugen

Inhaltsstoffe

Versandgewicht 1.25
Analytische Bestandteile
 Rohprotein 12,6 %
 Rohöle und -fette  2,7 %
 Rohfaser 23,5 %
 Rohasche 9,5 %
 Calcium 14 g
 Phosphor 2,1 g
 Natrium 0,21 g
Zusatzstoffe je kg (Liter) -
Zusammensetzung Kümmel, Mädesüß, Schafgarbe, Buchweizen, Wasserdost, Pastinake, Quecke, Heidelbeerblätter, Taubnessel, Labkraut, Fenchel, Knöterich und Koriander
Dosierung

Pferde fressen die bitterwürzigen Ostpreußenkräuter ausgesprochen gerne und empfinden die natürlichen Aromaten der Kräuter sehr angenehm.

 

Je nach Größe des Pferdes 50 – 70 g (eine Handvoll angefeuchtet zum Futter) 6- 8 Wochen lang oder im Wechsel mit anderen Mischungen.

 

Gemäß den Anti-Doping- und Medikamentenkontrollregeln der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) besteht bei diesem Produkt eine empfohlene Karenzzeit (von der letzten Anwendung des Produktes bis zum Einsatz auf dem Turnier) von 48 h.

Hersteller PerNaturam V.O.F Vierde Broekdijk 37 F NL - 7122 JD Aalten